· 

Tag 12

Heute hieß es als erstes Ausschlafen!! Den wir hatten keine dringenden Aufgaben zu erledigen oder eine sehr große Strecke zu fahren. Nach dem ausgiebigen Frühstück ging es daher Recht entspannt in Richtung einer Empfehlung aus den Roadbook.


Auf einer der unzähligen kurvenreichen Straßen ging es zur urigen Schenke. Urig trifft es wirklich... Es handelte sich um eine Selbstbau Hütte mit Raucharoma und integrierter Kältekammer 😉 Die Würste aus eigener Erzeugung hängen direkt von der Decke und können von den Gästen gepflückt werden 😁 außen an der Hütte hängen die noch teilweise mit Fell bestückten Grundprodukte der Wurstherstellung 😳


Nachdem Einkauf und Fotoshooting ging es weiter zum Römerbad nach Baile Herculane.


Die Thermalquellen sind Recht bekannt und beliebt, daher wollten wir dort natürlich auch Mal Baden gehen .... Was soll ich sagen, der Fluss daneben war zwar frisch aber wesentlich hygienischer. Die zwei Pools die wir uns angeguckt haben waren voller Menschen (die haben sich fast gestapelt) und das Wasser war von Geruch und aussehen eher nicht so toll 😵 daher sind wir nur kurz in der Fluss und dann weiter zur Ziel Koordinate für diese Etappe.


Die Fahrt dahin bot wieder jede Menge Fahrspaß und Landschaft. Da wir heute schon circa 15 Uhr im Ziel eingeflogen sind konnten wir auch ausgiebig Urlaub machen und in der Sonne chillen 😎😎 Das tat unheimlich gut für Körper und Geist!


Zum Ausklang des Tages gab es einen Cuba Libre und Büfett, sowie ein Lagerfeuer ☺️☺️

Ausschlafen und Frühstück
Ausschlafen und Frühstück
Die urige Schenke
Die urige Schenke
Römerbad in Baile Herculane
Römerbad in Baile Herculane
Fußbad im Fluss
Fußbad im Fluss
Ausklang des Tages
Ausklang des Tages